News vom FCE

     Generalversammlung Jugend 4.7.24 | 18:00     Generalversammlung Hauptverein 4.7.24 | 19:30

Der Spielausschuss setzt sich aus Felix Uhl und neu Alfredo di Feo (erste Mannschaft), Alexander Ring und neu Giacomo Rupp (zweite Mannschaft) zusammen. Zu Beisitzern wurden Stefan Bieser, Frank Jahnel, Patrick Indlekofer und Dominik Schäfer gewählt, zum Kassenprüfer Patrick Wiesenthal. Neue Jugendleiterin ist Antonette Indlekofer-Murzynski, sie übernimmt das Amt von Jürgen Malter, der es zehn Jahre inne hatte. Die Wahlen wurden von Gemeinderat Michael Albrecht geleitet.

Im Rechenschaftsbericht dankte Patrick Netzhammer allen Jugendtrainern und vor allem Jürgen Malter, der seit zehn Jahren Jugendleiter ist, für ihre wertvolle Arbeit: „Ihr, die sich für die Jugendarbeit einbringen, entscheidet, wohin die Reise des FC Erzingen hingeht.“ Netzhammer ging auch auf die Beendigung der langjährigen Zusammenarbeit in der Jugend-Spielgemeinschaft der SG Klettgau ein und verwies auf die Zusammenarbeit bei den Senioren, wo es ja auch funktioniere. In naher Zukunft will der FCE in eigener Regie die Nachwuchsarbeit betreiben.

Das Abschneiden der beiden Aktivmannschaften bewertete Netzhammer positiv, die Zweite erspielte einen fünften Schlussrang. Die erste Mannschaft kämpfte bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt und stieg durch den verpassten Aufstieg des FV Herbolzheim in der Relegation sportlich ab. Bei einem Aufstieg des FV Herholzheim hätte die Mannschaft, wie bereits berichtet, freiwillig verzichtet.

Die Kaderplanung für die neue Spielzeit in der Bezirksliga sei eine sehr große Herausforderung gewesen. Lobend äußerte sich der Clubchef über „seine Schiedsrichter-Crew“. Hier sei der FC Erzingen mit sechs Männern in Schwarz führend in der Region. So viele Schiedsrichter könne kein anderer Verein am Hochrhein stellen. Er dankte Gregor Huber, Martin Altmayr, Thomas Bendel, Fabian Wehner, Mathias Heilig und Lukas Gäng für ihre elementare Arbeit. Mathias Heilig (27 Jahre) arbeitet als Bezirksauschussverantwortlichen für die Nachwuchsförderung am Hochrhein und ist ab der Saison 2023/24 Hauptschiedsrichter der Regionalliga Süd. Wie Netzhammer betonte, pfeife Mathias Heilig vier Ligen höher als die erste Mannschaft spiele. Auch den „Leuten im Hintergrund“, wie Viktor Indlekofer und Franz Ebner, die sich um das Gelände und das alte Vereinsheim kümmern, Platzwart Patrick Indlekofer und dem „Grün-Team“ sprach Netzhammer seinen Respekt aus

Von positiven Finanzen berichtete Kassierer Robert Heilig. Die Kassenprüfer Heinz Beetz und Patrick Wiesenthal bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Die Bilanz der Wirtschaftsgesellschaft konnte sich ebenso sehen lassen und deren Vorsitzender Roland Radau berichtete von Vereinsheim, Bandenwerbung, Stadionzeitung und Vereinsfesten was dem FC Erzingen eine solide finanzielle Basis sichert.

Saison mit Höhen und Tiefen

Jugendleiter Jürgen Malter legte die Bilanz der Juniorenabteilung vor, was mit den fünf eigenen und drei an Spielgemeinschaften beteiligten Mannschaften sehr umfangreich war. Der Jugendvorstand wurde von der Hauptversammlung einstimmig bestätigt. Stefan Hauser verlas den Bericht des abwesenden Sportchefs Felix Uhl, der die Höhen und Tiefen der vergangenen Saison der ersten Mannschaft Revue passierte. Trainersuche, ungewisse Situation über die Ligazugehörigkeit bis zum Schluss und die daraus resultierende Abwanderung von zwölf Spielern beschäftigten die Verantwortlichen sehr stark. Allerdings gelang sei es der sportlichen Leitung um Felix Uhl und Alfredo di Feo mit der Hilfe von Willi Maier, eine staatliche Anzahl Spieler zu verpflichten, sodass die neuen Trainer Sandro Marchi und Antonio Gentile eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung haben.

Heiko Bürgin gab für die zweite Mannschaft das Ziel aus, um den Aufstieg mitspielen zu wollen, da nach der vergangenen Saison und dem fünften Tabellenplatz eine Steigerung zu erwarten sei. Gemeinderat Michael Albrecht dankte im Namen von Bürgermeister Ozan Topcuogullari für das Engagement des FC Erzingen und betonte seinen Stellenwert in der Gemeinde Klettgau. Vor allem bei der Jugendarbeit und dem damit verbundenen ehrenamtliche Wirken.

Der scheidende Vorsitzende Patrick Netzhammer bedankte sich zum Schluss für die Unterstützung: „Es war eine unglaublich schöne Zeit, die ich nicht missen möchte“. Stefan Hauser dankte Patrick Netzhammer für sein jahrzehntelanges Wirken für den FC Erzingen. Im Anschluss wurden verdiente Vereinsmitglieder geehrt.

Mitgliederbeiträge werden teurer

Der FC Erzingen hat angesichts der steigenden Kosten und der Höhe in anderen Sportarten seine Beiträge angepasst: Im Jugendbereich von 47 auf 60 Euro, und im Aktivbereich von 64 auf 80 Euro. Passiv-und Rentnerbeiträge bleiben unverändert.

Zudem wurden einige Satzungsänderungen vorgestellt und genehmigt, unter anderem die Geschlechter-Neutralität, die Anpassung der Maximalbeträge für Spendenbescheinigungen und Ehrenamtspauschalen im vorgegebenen steuerlichen Rahmen. Damit sollen Übungsleitern und Helfern maximal mögliche Spendenbescheinigungen ausgestellt werden, wenn die Stundennachweise auf separaten Listen nachgewiesen werden.

.

Termine


  •         04.07.2024 |  GV Jugend 18:00
  •         04.07.2024 |  GV Hauptverein 19:30
  •         05.-09.08.2024  | Fussball Camp Real Madrid
  •        26.10.2024  |  Papiersammlung ab 09:00

 

>>>Jahresterminkalender siehe unter "Verein - Termine" <<<

Kontakt


Haben Sie Fragen, Hinweise oder Anregungen?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

FC Erzingen 1920 e.V.

Zum Aggensell 25a
79771 Klettgau-Erzingen


TEL   Kontakte direkt unter - Verein - Vorstandschaft
MAIL info@fc-erzingen.de
WEB www.fc-erzingen.de