You are here:

Schwarzer Tag für den FCE

Die Gallmann-Elf erwischte gestern einen rabenschwarzen Tag und verlor im Joachim-Löw-Stadion mit 3:0 (0:0). Einzig Loris Bendel konnte seine gewohnt starke Leistung abrufen.
Nach dem deutlichen Auftaktsieg gegen den FC Rot-Weiss Weilheim, 5:1 (4:1) hätte man mit breiter Brust in Joachim-Löw-Stadion reisen können. Doch am gestrigen Samstag lief der Gallmann-Elf nicht viel zusammen.

Im ersten Durchgang blieben die richtig dicken Chancen zu Beginn aus. Aktiver waren aber die Gastgeben. Der Weitschuss von Diemer (9.) ging weit drüber. Pfeiffers Schlenzer zischte am langen Pfosten vorbei (22.).
Im Laufe des ersten Durchgangs wurden die Chancen dann  aber klarer. Ruebs Schuss konnte Bendel noch abwehren. Nico Ködel rettete in höchster Not vor dem einschussbereiten Pfeiffer (30.).
In der Nachspielzeit bügelte Bendel einen ungewohnten Bock, des sonst so sicheren Hasan Faslak aus. Dieser verdribbelte im Strafraum den Ball. Bendel rettete im eins gegen eins in höchster Not.

Der Einzige Gäste-Torschuss in Halbzeit eins hatte Shaban Ljimani. Er setzte sich im eins gegen eins super durch. Sein Schuss aus spitzem Winkel ging allerdings rechts am Tor vorbei (22).

Zur Pause stand es also torlos 0:0.

Auch im zweiten Durchgang hatten die Gastgeben die besseren Chancen.
Gleich zu Beginn sogar den ersten Alu-Treffer (46.). Dieser entstand aus dem Gewühle im Anschluss an eine Ecke.

Dann bemühten sich die Gäste nochmals. Der Schuss von Valentin Loparco (53.) aus rund 20 Metern entschärfte Steinebrunner allerdings sicher. Hasan Faslak brachte nach der Uhl Flanke am langen Pfosten zu wenig Druck hinter den Kopfball (55.). Die sonst so starke Gäste-Offensive kam allerdings nicht richtig in Tritt. Die restlichen Angriffe waren in Summe zu ungenau vorgetragen.

Die Gastgeber hingegen wurden nun zielstrebiger. Sie entschieden innerhalb von 8 Minuten mit drei Treffern die Partie. Stefan Steinebrunner (68.) und der doppelte Gritsch (74. Und 76.) stellten die Weichen auf Sieg.

Dies war auch der Endstand und somit der verdiente Sieg für den FC Schönau.

Am kommenden Samstag (ab 15.30 Uhr) hat die Gallmann-Elf im Heimspiel gegen den FC Wallbach Chance auf Wiedergutmachung.

FC Schönau - FC Erzingen 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 (68.) Stefan Steinebrunner, 2:0 (74.) Jakob Gritsch, 3:0 (76.) Jakob Gritsch  –Z.: 150

Bendel – M. Göbel, Ködel (71. Linke), Faslak, Di Feo, Loparco (83. Ferraro) – J. Göbel (52. Lentisco), Uhl, Notarpietro – Zengin (46. Balsamo), Ljimani  

Nächste Termine

NOEVENTS