header4

You are here:

Bezirksliga Hochrhein: SpVgg Brennet-Öflingen – FC Erzingen, 3:6

Mit einem deutlichen 6:3-Sieg im Gepäck trat der FC Erzingen am Samstag die Heimreise aus Wehr an. Die Beobachter waren sich einig, dass die SpVgg Brennet-Öflingen als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Ein Doppelpack brachte den FC Erzingen in eine komfortable Position: Sandro D' Accurso war gleich zweimal zur Stelle (11./19.). Silvio Fratamico witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:2 für die SpVgg Brennet-Öflingen ein (23.). Felix Uhl trug sich in der 27. Spielminute in die Torschützenliste ein. Es folgte der Anschlusstreffer für die SpVgg Brennet-Öflingen – bereits der zweite für Fratamico. Nun stand es nur noch 2:3 (39.). Der FC Erzingen hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Mit einem Wechsel – Harun Zengin kam für Danilo Torsello – startete der Gast in Durchgang zwei. Der SpVgg Brennet-Öflingen gelang mithilfe des FC Erzingen der Ausgleich, als Tobias Gampp das Leder in das eigene Tor lenkte (64.). Der FC Erzingen drängte im Verlauf auf die Entscheidung – D' Accurso (75.), Luigi Lentisco (81.) und Uhl (87.) machten der SpVgg Brennet-Öflingen den Garaus. Schlussendlich reklamierte der FC Erzingen einen Sieg in der Fremde für sich und wies die SpVgg Brennet-Öflingen in die Schranken.

Mit nun schon 20 Niederlagen, aber nur sieben Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten der SpVgg Brennet-Öflingen alles andere als positiv. Mit erschreckenden 102 Gegentoren stellt das Heimteam die schlechteste Abwehr der Liga. Nach 29 absolvierten Begegnungen nimmt die Elf von Trainer Urs Keser den 15. Platz in der Tabelle ein.

Der FC Erzingen ist seit vier Spielen unbezwungen. Die Angriffsreihe des Teams von Klaus Gallmann lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 76 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der FC Erzingen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz.

Nach der klaren Niederlage gegen den FC Erzingen ist die SpVgg Brennet-Öflingen weiter das defensivschwächste Team der Bezirksliga Hochrhein. Als Nächstes steht für die SpVgg Brennet-Öflingen eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (16:00 Uhr) geht es gegen den FC Rot-Weiß Weilheim. Der FC Erzingen empfängt parallel SV Weil 1910 2.

Autor/-in: FUSSBALL.DE

Nächste Termine

NOEVENTS