header5

You are here:

Heimsieg zum Winzerfest

Torselo  Weilheim

Bildquelle Südkurier: Matthias Scheibengruber

 

Viel vorgenommen hatten sich die Mannen von Alfredo Minicozzi nach der deutlichen Pleite bei der SG Bettmaringen/Mauchen (5:1).



Mit einer dünnen 1:0-Führung durch ein schönes Tor von Jan Bieser (45.) ging es in die Halbzeitpause.
Die Gäste hatten es ihrem Schlussmann zu verdanken, dass sie nur 1:0 zurücklagen. Martin Villinger reagierte zweimal exzellent, als er die Schüsse von Danilo Torsello aus den Ecken kratzte.

Die Führung hielt allerdings nicht lange. Frank Ritter spielte den Ball hinten auf den ansonsten gut aufgelegten Niklas Keller quer, welchem ein Stockfehler unterlief. Fabian Hilpert liess sich nicht zweimal bitten und drosch den Ball in die Maschen – 1:1 (49.).
Im Anschluss waren die Hausherren gleich zweimal im Glück. Hilpert liess allerdings beide grosse Möglichkeiten aus.

Dennoch gingen die Gäste in der 69. Spielminute in Führung. Netzhammer liess Hermann im Anschluss an eine Ecke laufen, welcher den Ball ins lange Eck köpfte – 1:2.

Doch auch die Gäste-Führung währte nicht lange. Hasan Faslak kombinierte sich über die linke Seite zusammen mit Fabian Wehner und Luis Zimmermann durch und schloss überlegt zum Ausgleich ab – 2:2 (72.).
Nur zwei Minuten später drehte der FC E sogar die Partie und ging erneut in Führung. Faslak setzte Torsello in Szene, welcher eiskalt zur Führung abschloss 3:2 (74.).

Kurz vor Ende machten die Klettgauer den Deckel endgültig drauf. Erst schloss Torsello einen Konter ab (88.), den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Giacomo Rupp (90.).

Alles in allem ging der Sieg für den FC E in Ordnung, wenn er am Ende auch deutlich zu hoch ausfiel.

FC Erzingen II – FC Rot Weiss Weilheim II 5:2(1:0)
Tore:
1:0 (45.) J. Bieser, 1:1 (49.)Hilpert, 1:2 (69.) Hermann, 2:2 (72.) Faslak, 3:2 (74.) Torsello, 4:2 (88.) Torsello, 5:2 (90.) Rupp. SR: Uwe Seifert (Waldshut) –Z.: 75

Bendel – Huber, Ritter, Netzhammer, Schäfer  – Zimmermann, Keller – J. Bieser (67., Wehner, 85., Doria), Faslak, Ring (87., P. Bieser) – Torsello (90., Rupp)

Nächste Termine

NOEVENTS