header5

You are here:

Auch die „Erste“ gewinnt zum Winzerfest

Sandro  Jestetten

Bildquelle: Matthias Scheibengruber (Südkurier)

„Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft, aber der FCE war heute zu clever für uns“, beschrieb der Gäste-Trainer und ehemalige FCE-Spieler Michele Masi die Partie mit einem Satz – 3:0 (1:0).



In der Tat war es ein ausgeglichenes Spiel, auch wenn es das Endergebnis nicht vermuten lässt.

Den ersten Torversuch unternahmen die Gäste per Weitschuss von Constantin (5.).

Uhls Freistoss konnte zur Ecke abgewehrt werden. Der 2. Ball nach dieser ging am langen Pfosten vorbei (8.).
Ein erneuter Uhl-Schuss aus rund 20 Metern strich über das Tor (10.).

Nun wurden die Chancen zum ersten Mal zwingend. D`Accursos Schuss aus spitzem Winkel ging an das Aussennetz (13.). Dann versprang ihm freistehend vor dem Tor nach Uhl-Querpass der Ball (15.).

5 Minuten später machte er es allerdings besser. D`Accurso setzte sich zentral gut gegen drei Mann durch und schlenzt den Ball unhaltbar ins lange Eck – 1:0 (20.).

Kurz darauf waren die Gäste dem Ausgleich nahe. Den Moog-Weitschuss klärte Cambero zur Ecke. Manuel Göbel klärte den den D`Effremo Kopfball noch vor der Linie (24.).

Uhl konnte die einzige Unsicherheit des Gäste-Keepers nicht nutzten. Er brachte nicht mehr genügend Druck hinter seinen Kopfball (39.).

Die letzte Aktion vor der Pause gehörte den Gästen. Constantin versuchte es nochmals per Distanzschuss (41.). 
So ging es mit einem dünnen Vorsprung für die Hauherren in die Pause.

In der zweiten Halbzeit hatte der SV Jestetten optisch etwas Übergewicht. Auf beiden Seiten blieben allerdings die klaren Chancen aus.

Loparcos Schuss ging am langen Pfosten vorbei (55.).

D`Accursos Kopfball nach Uhl-Ecke aus rund 5 Metern ging drüber.

Die Gäste bemühten sich an diesem Tage vergeblich.

Nach einer Lohr-Ecke lief die Masi-Elf kurz vor Ende in einen Konter.
Di Feo schaltete schnell und schickte D`Accurso mit einem langen Ball auf die Reise. Dieser gewann erst das Laufduell und schloss im Anschluss eiskalt zum 2:0 ab (88.).

In der 90. Spielminute belohnte sich Felix Uhl für sein gutes Spiel selbst. Erst ergatterte er sich im Mittelfeld den Ball, dann setzte er sich gleich gegen drei Mann durch und schloss überlegt zum 3:0 ab (90 + 1).

Klaus Gallmann attestierte den Gästen eine gute Vorstellung: „Die Jestetter waren in der zweiten Hälfte besser und hätten sich einen Punkt durchaus verdient gehabt“.

Mit nun fünf Siegen aus sechs Spielen ist der FCE rekordverdächtig in die Runde gestartet. So hat man durch die vielen Urlauber in den vergangen Jahren fast schon chronisch den Start verschlafen.

In der kommenden Woche muss die Gallmann-Elf ins Jogi-Löw-Stadion. Die Schönauer sind mit sechs Punkten aus sechs Spielen alles andere als nach Mass gestartet. Dennoch sind die Auswärtsspiele beim FCS immer spannend, sowie torreich verlaufen. Auch hier wird es ohne eine konzentrierte Mannschaftsleistung aller nichts zu ernten geben.  

FC Erzingen – SV Jestetten 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 (20.) D`Accurso, 2:0 (88.) D`Accurso, 3:0 (90 + 1.) Uhl - SR: Uwe Seifert (Waldshut)  –Z.: 330

Cambero – Lentisco, M. Göbel (51., Gampp), Hönig, Binzer(74., Bonomo) –  Fels (77., Di Feo), J. Göbel – Uhl, Linke, Loparco (61., Morawczik) – D`Accurso

Nächste Termine

NOEVENTS