You are here:

Unnötige Heimniederlage gegen den FC Dettighofen

Das Heimspiel gegen den FC Dettighofen ging leider mit 2:3 (2:1) unnötiger Weise verloren.Nach zwei Niederlagen in Folge hat sich die zweite Mannschaft gegen den Tabellenzweiten, dem FC Dettighofen, viel vorgenommen.

Die erste halbe Stunde sah sehr vielversprechend aus. Hier hielt man den starken Gast gut in Schach.
Bereits mit dem ersten Torschuss konnte man in Führung gehen. Nach einem Foul an Alexander Ring schlug Patrick Netzhammer den Ball mustergültig von halbrechts in die Mitte, wo Claudio Doria am höchsten stieg und das Leder ins lange Eck beförderte (10.).

Im Anschluss wurde das Spiel offen gestaltet. Beide Mannschaften hatten zahlreiche vielversprechende Angriffe, doch konnten sie diese am Ende meist nicht gut ausspielen.

In Folge eines Einwurfs, war es Felix Uhl, welcher per Einzelaktion auf 2:0 erhöhte (18.).

Nach rund einer halben Stunde ging der bisher gute Spielaufbau der Hausherren mehr und mehr verloren und der FC Dettighofen nahm die bisher ausgeglichene Partie stärker in die Hand.

In der 38. Spielminute belohnten sich die Gäste erstmals für ihre Bemühungen. Fabio Kech verwandelte den berechtigten, aber völlig unnötig produzierten Strafstoss.

Auch nach der Pause war der FC Dettighofen wieder die Mannschaft, welche mehr Spielanteile verbuchen könnte.
Zunächst blieben die Chancen aber auf beiden Seiten aus.

So war es schon fast sinnbildlich, dass die Gäste erneut durch einen Foulelfmeter zum Ausgleich kamen. Wiederum war der Torschütze Fabio Kech (55.).

Auch die Gelb-Rote Karte gegen Kamil Wachonski (57.) brachte die Hausherren nicht mehr so richtig zurück ins Spiel.

Jan Wiedmann hielt die Hausherren mit zwei Glanzparaden, jeweils gegen Lukas Mülhaupt, weiterhin im Spiel.

Die Entlastungsangriffe der Gastgeber wurden in weniger, so war es zu erahnen, dass dies nicht bis zum Ende gut gehen würde.

Simon Studinger brachte die Gäste in der 75. Minute erstmals in Führung.

Die letzte Chance auf den Ausgleich verpasst Felix Uhl per Freistoss in der 85. Spielminute.

FC Erzingen:
Wiedmann – Schäfer, Ritter, S. Stoll, Huber – Keller, Netzhammer (70., Klauser) - Ring, Uhl, Kantilav (60., Boll) – Doria (80., C. Stoll)

Tore:
1:0, 10.                 Claudio Doria
2:0, 18.                 Felix Uhl
2:1, 38.                 FE,  Fabio Kech
2:2, 55.                FE,  Fabio Kech
2:3, 75.                Simon Studinger

Nächste Termine

NOEVENTS