You are here:

Unglückliche Niederlage in Lörrach

 FCE vs Jestetten

Bild- und Text-Quelle: Südkurier Online

Niederlage trotz Führung bis zur 88. Spielminute bei der Verbandsliga-Reserve des FV Lörrach-Brombach.

In einem Niveauvollen Bezirksliga-Spiel mussten wir uns beim FV LB II am Ende doch mit 3:2 (1:0) geschlagen geben.

Von Beginn an war reichlich Tempo in der Partie, auch wenn beide gut sortierten Abwehrreihen noch wenige konkrete Chancen zuliessen. Dem Gastgeber merkte man das eigentliche Innenverteidiger-Duo der Verbandsliga-Mannschaft, Triller und Keller, deutlich an.

So dauerte es relativ lange, bis es zur ersten Möglichkeit kam.
Die Gastgeber erarbeiteten sich durch einen Weitschuss die erste Ecke des Spiels, welche aber nichts einbrachte.
Auf der Gegenseite pfiff Schiedsrichter Jonas Brombacher Sandro D`Accurso zweimal in aussichtsreicher Position wegen Abseits zurück.

Mit dem ersten Torschuss, welcher auch auf das Tor kam, war das Team von Tobias Jehle direkt erfolgreich. Der Weitschuss aus rund 25 Metern von Mato Topic segelte, wie an der Schnur gezogen, in den rechten oberen Torwinkel. Hier war für Kevin Simanowski nichts zu halten (21.).

Fortan probierten es beide Teams weiterhin, doch scheiterten sie entweder an den starken Abwehrreihen oder an der Ungenauigkeit beim letzten und entscheidenden Pass.

Einzig und allein Sandro D`Accurso hatte den Ausgleich auf dem Fuss. Er Scheiterte nach genialem Ball in die Gasse von Luca Di Lionardo beim Alleingang auf das Tor allerdings an Marco Herrmann (44.).

 Oliver Neff fand in der Kabine wohl die richtigen Worte.

Seine Elf kam entschlossener aus den Katakomben des Grütt-Parks und wirkte etwas zielstrebiger als noch vor der Pause. Die ganz dicken Chancen blieben aber zunächst trotzdem aus.

Gefährlich wurden die Hausherren immer nach Kontern, welche sie aber meist schlampig oder unkonzentriert zu Ende spielten. In dieser Phase der Partie verpassten sie es den berühmten Sack zuzumachen.

Nun aber belohnte sich der FC Erzingen für seine Bemühungen.
Sandro D`Accurso schickte mit einem sehenswerten Pass in die Gasse Shaban Ljimani in der 73. Spielminute auf die Reise, welcher im eins gegen eins gegen Marco Herrmann im Tor der Gastgeber die Oberhauhand behielt und den Ball überlegt ins lange Eck einschob.

Nur zwei Minuten später drehten die Gäste die Partie sogar komplett.
Di Lionardo legte eine Ecke zurück auf Felix Uhl, welcher den Ball nicht richtig traf. Sandro D`Accurso reagierte am schnellsten und kratzte den Ball am langen Strafraumeck von der Linie. Seine Flanke kam perfekt in die Miete, wo sich der eingewechselte Piero Bonomo hochschraubte und das Leder per Kopf in die Maschen wuchtete (75.).

Nun versuchte der FV LB II das Ruder nochmals rumzureissen. Gefährliche Aktionen konnten sie bis zur 88. Spielminute aber nicht kreieren. Diese Minute hatte es dann aber in sich.

In Folge einer Flanke kam es in der Luft zum Zweikampf zwischen Steffen Hönig und Kevin Keller, welche beide etwas mit den Armen arbeiteten. Hönig verlor das Gleichgewicht und flog auf den Boden, wo er benommen liegen blieb.
Jonas Brombacher sah hier allerdings ein deutliches Foulspiel von Hönig und zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoss verwandelte Patrick Sorg gewohnt sicher (88.)

Der FC Erzingen verlor nicht nur die Führung, sondern auch noch Steffen Hönig, der verletzt ausgewechselt werden musste.

Kurz darauf verlor der FCE auch noch Manuel Göbel, der sich ebenfalls in einem Luftzweikampf mit Kevin Keller die rechte Schulter auskugelte.
Göbel musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Ihm wünschen wir an dieser Stelle eine schnelle und komplette Genesung während seiner rund zweimonatigen Zwangspause.

Die Unordnung nach den beiden verlorenen Innenverteidigern schien zu gross, was die Verbandsliga-Reserve schamlos ausnutzte. 
In der zweiten Minute der Nachspielzeit nutzte Enno Meyer den mustergültigen Querpass aus und schob zur 3:2 Führung ein.

Kurz darauf pfiff Jonas Brombacher die Partie ab.

FV Lörrach-Brombach II – FC Erzingen 3:2 (1:0)

 

Simanowski – Lentisco (46., Binzer), Hönig (90. Fishekgjija), Göbel, Loparco – Ljimani (81., Inlekofer), Balsamo (60., Bonomo), Fels, Di Lionardo, Uhl – D`Accurso

Tore: 1:0 (21.) Topic; 1:1 (73.) Ljimani; 1:2 (75.) Bonomo; 2:2 (88./FE) Sorg, 3:2 (90+2) Meyer. SR: Jonas Brombacher (Kandern). – Z.: 100

Nächste Termine

NOEVENTS