header6

You are here:

25. Wanderausflug der „Alten Herren“ FCE führte an den Kaiserstuhl

Der traditionelle Wanderausflug am 02. + 03. September führte die AH des FC-Erzingen diesmal an den Kaiserstuhl. Pünktlich konnte Wanderwart Viktor Indlekofer am frühen Samstagmorgen achtzehn „Alte Herren“ (zwei waren leider kurzfristig „unpässlich“) am Treffpunkt begrüßen.
Mit dem Regio-Express der DB ging es dann ab in Richtung Basel-Freiburg nach Ihringen.

IMG 8350

IMG 8355


Dort erwartete uns schon der „Buckelbus“ und wir machten uns gleich auf den Weg durch den schönen Weinort hinauf auf den Lenzenberg. Dort wurde mal vorsorglich reichlich Flüssigkeit aufgenommen. Auf dem Neulindenpfad ging es mit vollem Marschgepäck anfangs bei leichtem Nieselregen und zusätzlich schweißtreibend stetig bergwärts auf dem Kamm des Kaiserstuhls zum Aussichtspunkt Neunlindenturm. Nach kurzem Weitermarsch schloss sich eine deftige Mittagspause mit Riesenportionen im „Rössle“ in Altvogtburg an. Die Wegweiser und Wanderschilder an diesem Tag lasen sich wie eine bessere Weinkarte. Weiter ging es durch die Weinberge in Richtung Katharinen-Kapelle zum Hexen-Pfädle. Bei einer netten einheimischen Weinbauernfamilie gab es kühle Getränke, interessante Infos zum Weinbau am Kaiserstuhl - auch durfte eine kleine Weinprobe natürlich nicht fehlen. Kurz nach dem Wihltalblick gelangten wir über den Steinkauzpfad zu unserem heutigen Übernachtungsquartier in Bahlingen ….Pffff……..die ersten rund 16 Wanderkilometer waren fürs erste geschafft!
Frisch machen, Aufstylen, pudern sowie ein kurzer Power-Nap, die Gruppe startete sofort nach dem Abendessen zum Schwiboge-Wiifescht ins benachbarte Eichstetten und stürzte sich ins Nachtleben.
Mehr oder weniger fit nach einer kurzen Nacht wurde am Sonntagmorgen von einigen etwas lustlos im Frühstücksbüffet herumgestochert, dann wieder Abmarsch um Punkt 9.00 Uhr. Auf dem Katharinenpfad ging es heute nach Riegel mit Ziel: Strauße Dielbuckschänke. Unterwegs kam spürbar eine ungewohnte Nervosität auf, stand doch heute das Wahlverfahren und das Auslese-Prozedere für den neuen Wanderwart 2018 an; in einem beinhart aber (un)fair geführten Klimperwettkampf trennte sich alsbald die Streu vom Weizen. Viele wollten diesmal wieder, aber nur einer kann/darf es leider werden!?! Somit herzlichen Glückwunsch!
Nach einem letzten kurzen Umtrunk in einem netten Biergarten in Riegel-Malterdingen traten wir gut gelaunt wieder die Rückfahrt via Freiburg-Basel nach Klettgau an.
Eine letzte kleine Etappe führte uns ins Vereinsheim „Kick-Inn“ zum traditionellen Wurstsalatessen. Hier konnte Viktor Indlekofer den AH-Wanderstock endlich würdevoll an seinen Nachfolger im 2018 an Thomas Indlekofer übergeben.
Ein wunderschönes und erlebnisreiches Wanderwochenende war zu Ende.
Wir danken nochmals Viktor ganz herzlich für die gelungene sehr gute Organisation.
Im Namen aller Teilnehmer
Roland Radau

Nächste Termine

NOEVENTS