header9

You are here:

Ludwig Desiderato-Stadion

Stadionname: Ludwig Desiderato-Stadion
Einweihung: 22. Juni 1958
Kapazität: 2000 Zuschauer
Neues Vereinsheim 1997
Renovierung und neuer Rasen: Juni 2007

Ihm zu Ehren trägt der Erzinger Fußballplatz seinen Namen. Ludwig Desiderato war 30 Jahre Vorsitzender des Vereins und prägte vor allem die Vorkriegsgeschichte beim FC Erzingen. Als Direktor der Ziegelei war Ludwig Desiderato ein großer Förderer des Vereins, kümmerte sich aber auch jahrelang um die kleinen Dinge, die zum Fußballsport gehören.

desideratoUm die großen Dinge war man ihm aber über seinen Tod hinaus bis zum heutigen Tage sehr dankbar. Zum Beispiel für das heutige, vereinseigene und herrlich gelegene Stadion mit Vereinsheim, welches dank seiner Initiative und der Hilfe von vielen ehrenamtlichen Kräften erbaut und im Juni 1958 schließlich eingeweiht wurde. Der Bau dauerte insgesamt zwei Jahre. Während der ersten Umbauphase kehrte man vorübergehend auf das ehemalige Sportfeld am Schiltenbach zurück.

Das Spielfeld wurde von damaliger Nord-Südlage in die heutige Ost-Westrichtung neu angelegt. Das Stadion bot nun internationalen Standart und beste Rasenqualität. Im Eröffnungsspiel schlug die erste Mannschaft den schon damals viel höherklassig spielenden und favorisierten SC Freiburg vor 1450 Zuschauern überraschend mit 2:0.

stadion1In weiteren Arbeitsschritten wurde das alte Vereinsheim 1974 zum Teil abgerissen und die zu klein gewordenen Umkleidekabinen in einen neuen Anbau mit Gastättenteil verlegt. 1986 folgte dann der Bau der heutigen Zuschauertribünen-Überdachung (geplant von Willi Maier).

 

Ein weiteres Highlight des Stadions ist sicher das völlig neu gebaute Vereinsheim mit eigens integriertem Whirlpool und der Gaststätte Kick-Inn, welche 1997 errichtet wurde. (Näheres unter der Rubrik Kick-Inn)

rollrasenIm Juni 2007 folgte dann der vorerst letzte Bauabschnitt. Neben einer Komplettrenovierung der gesamten Sportanlage mit Austausch der Bandenwerbung und Sitzbänke, wurde ein neuer Rollrasen verlegt, der den alten und holprigen Rasen ersetzte. An 4 Tagen waren ca. 20 Helfer damit beschäftigt, das satte Grün auszurollen. Am 28. August 2007 wurde schlussendlich das erste Spiel auf dem neuen Untergrund ausgetragen, nachdem der Rasen über mehrere Wochen angewachsen war.

Nächste Termine

NOEVENTS