header9

You are here:

Vereinsgeschichte des FC Erzingen von 1970 bis heute

1970 | A-Klasse - 11.Platz

50-jähriges Vereinsjubiläum am 11./12. Juli 1970. Wieder war der SC Freiburg zu Gast. Diesmal endete das Spiel mit einem 4:1 Sieg für die Freiburger. Einziger Erzingen Torschütze: Wolfgang Noll.

1971 | A-Klasse - 16.Platz
1972 | Meister der B-Klasse
1973 | A-Klasse - 16.Platz

1974 | B-Klasse - 2.Platz

Umbau des bestehenden Vereinsheimes. Die viel zu klein gewordenen Umkleidekabinen wurden in den neuen Anbau verlegt.

1975 | B-Klasse - 4.Platz

Fertigstellung des Umgebauten Vereinsheimes. Das bestehende Gebäude wurde zum Teil abgerissen und der Gaststättenteil des Vereinsheimes vergrößert.

1976 | B-Klasse - 2.Platz
1977 | B-Klasse - 3.Platz

1981 | Meister der Kreisliga A

Endlich Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Das entscheidende Spiel fand am zweitletzten Spieltag gegen die bis dahin punktgleiche SpVgg Wutöschingen vor 1230 begeisterten Zuschauern statt. Durch einen überzeugenden 4:1-Sieg konnte vorzeitig die Meisterschaft errungen werden. Zur Meistermannschaft gehörten: Lorenz Schilling, Heiner Gäng, Martin Gamp, Angelo Marino, Uwe Binkert, Wolfgang Indlekofer, Helge Huber, Roland Gäng, Thomas Burger, Bernd Sauter, Hubert Lehmann, Roland Radau, Markus Indlekofer, Andreas Gäng, Armin Weißenberger, Reinhard Süß und Spieler-Trainer Robert Müller.

geschichte3
Meistermannschaft von 1981

1982 | Bezirksliga - 10.Platz 29:31 Punkte - 51:56 Tore
1983 | Bezirksliga - 9.Platz 28:32 Punkte - 54:59 Tore
1984 | Bezirksliga - 8.Platz 29:31 Punkte - 48:54 Tore
1985 | Bezirksliga - 8.Platz 29:31 Punkte - 50:50 Tore

1986 | Bezirksliga - 10.Platz 27:33 Punkte - 56:33 Tore

Bau der Zuschauertribünen-Überdachung (geplant und entwickelt von Willi Maier)

1987 | Bezirksligameister

Erstmaliger Aufstieg in die Landesliga: 44:16 Punkte - 68:35 Tore. Das Spieljahr war das bis dahin erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte des FCE. Zum ersten Mal wurde die Mannschaft nach einer spannenden Saison Bezirksligameister. Zur Meistermannschaft gehörten: Thomas Bendel, Michael Siebler, Winfried Bendick, Christian Indlekofer, Thomas Indlekofer, Andreas Gäng, Bernhard Bächle, Michael Indlekofer, Peyami Yetim, Michael Röder, Joachim Kern, Dietmar Knoblich, Thomas Röder, Robert Bröde, Jürgen Prescher, Wolfgang Knoblich, Biaggio Foglia, Antonio Foglia, Trainer Walter Meier.

geschichte6
Meistermannschaft von 1987

Fertigstellung des Tennenplatzes nach DIN Norm. Das bis dahin vereinseigene Gelände wurde vertraglich an die Gemeinde abgegeben.

1988 | Landesliga - 14.Platz

20:40 Punkte - 34:61 Tore.

Der 14. Platz hätte eigentlich den Abstieg bedeutet. Da jedoch der FC Freiburg seine II. Mannschaft zum Saisonende zurückzog, verblieb der FC Erzingen in der Landesliga.

1989 | Landesliga - 16.Platz

Abstieg: 9:51 Punkte - 21:82 Tore

1990 | Bezirksliga - 2.Platz

Aufstiegsspiele gegen Gutach-Bleibach. Udo Gabele übernahm in diesem Jahr die Trainingsleitung. 43:17 Punkte bei 63:43 Toren. Die Aufstiegsspiele gegen den SV Gutach Bleibach gingen vor 1100 Zuschauern in Erzingen mit 0:2 und in Gutach im Elztal mit 0:3 verloren.

1991 | Bezirksliga - 2.Platz

Aufstiegsspiele gegen den SV Oberried. Beim Hinspiel in Oberried lag unsere Mannschaft kurz nach der Halbzeit bereits mit 0:4 im Rückstand, als sie zu einer großartigen Aufholjagd blies und noch zum 2:4 verkürzte. Das Rückspiel in Erzingen wurde zu einem wahren Fussballfest vor 1250 Zuschauern. Doch leider ging auch dieses Spiel mit 1:3 verloren.

1992 | Bezirksliga - 6.Platz

42:26 Punkte - 68:51 Tore. Hansi Röder wird mit 33 Toren Torschützenkönig der Bezirksliga.

1993 | Bezirksliga - 4.Platz 38:26 Punkte - 53:44 Tore
1994 | Bezirksliga - 3.Platz 38:22 Punkte - 55:41 Tore
1995 | Bezirksliga - 4.Platz

geschichte7

1996 | Bezirksliga - 7.Platz

Spatenstich für das neue Vereinsheim am 20.03.1996 um Punkt 13:00 Uhr

1997 | Bezirksliga - 7.Platz 43 Punkte

Nach 16 monatiger Bauzeit wurde das neue Vereinsheim mit einem großen Festprogramm eröffnet. Erste Generalversammlung war am 13.06.1997. Die Schlüsselübergabe erfolgte am 21.08.1997 um 20 Uhr. Der FC Erzingen hatte endlich sein neues Zuhause.

1998 | Bezirksliga - 8.Platz 44 Punkte - 39:48 Tore

1999 | Bezirksliga - 4.Platz 50 Punkte

2001 | Bezirksliga - 6.Platz

2002 | Bezirksligameister

Nach 13 Jahren wurde man zum 2.Mal in der Vereinsgeschichte Meister in der Bezirksliga Hochrhein. Mit einer absoluten Glanzleistung des gesamten Teams die seinesgleichen sucht, wurde die Meisterschaft buchstäblich haushoch eingefahren. Mesut Er erzielte in dieser Saison sagenhafte 28 Tore und wird damit Torschützenkönig.

2003 | Landesliga - 8.Platz 53 Tore

Nächste Termine

NOEVENTS